Rezension von Christoph H. Vaagt auf anwaltverlag.de

Von Christoph H. Vaagt, Rechtsanwalt und Kanzleiberater in München, ist folgende Rezension beim DeutschenAnwaltverlag erschienen:

Christoph H. Vaagt, Rechtsanwalt und Kanzleiberater in München

Es gibt bereits viele Bücher zum Thema „Legal Tec“, mit unterschiedlichen Ansprüchen an Breite und Tiefe der Darstellung. Nun liegt eines von Ilona Cosack vor, die seit über 20 Jahren Anwälte und Kanzleien berät. Sie ist eine selbstverständliche Präsenz auf Anwaltstagen und Veranstaltungen, hat eine Xing-Gruppe mit über 1000 Teilnehmern, und veranstaltet laufend Erfahrungsaustausch. Näher am Puls der Anwaltschaft als Beobachter und Berater ist kaum jemand. Wenn jemand wie Ilona Cosack ein Buch zu diesem Thema schreibt, so bedeutet das auch, dass das Thema nunmehr Relevanz hat (…). Praktischerweise fängt sie dort an, wo es auch wirklich wichtig ist: bei den Menschen, die die Technik nutzen sollen. So ist der erste technische Hinweis der, wie man bei dem beA einen Vertreter einträgt. Das beA treibt den Prozess richtigerweise in Kanzleien, und auch wenn Emails schon üblich sind, geht es doch darum zu verstehen, dass der Posteingang nunmehr „primär“ das Emailpostfach ist, nicht der Briefkasten. Vom Posteingang zur digitalen Akte, weiter zu den richtigen Mandanten: die Strategie folgt unmittelbar, genauso wie Marketing und Mitarbeiterführung. In nur 100 Seiten handelt Ilona Cosack das Wichtigste ab, um dann Praxisberichte folgen zu lassen, also darzulegen, wie andere Kanzleien unterschiedlicher Größe den Prozess der Digitalisierung organisiert haben. Damit beschreibt sie, was gelingen kann, weil es gelingen muss: die Digitalisierung als Prozess anzustoßen, der mit dem beA anfängt, aber am Ende die ganze Kanzlei umfassen muss. (…) Wer das Thema bisher für sperrig, und aufgrund der vielen Fremdwörter auch für überzogen hielt, sollte hier anfangen zu lesen. Es wird ihm zum Vorteil gereichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.